Projekt „Reinigungshelden“

  1. Was waren die Schwierigkeiten?
  2. Was hat Spass gemacht?
  3. Highlights?

179 Gedanken zu „Projekt „Reinigungshelden““

  1. Dieses Projekt hat mir sehr Spass gemacht, vor allem, weil dieses Projekt vor allem Musik und Tanz verbindet, genau diese zwei Dinge, die mir im Leben wichtig sind. Die Choreographie zu tanzen, war sehr amüsant. Was schon ein wenig komplizierter war, war dass alle synchron und im Takt sich bewegen mussten. Manchmal war es sehr schwierig, auf die Musik zu hören und den Beat zu spüren. Ich meine, wir waren sehr viele Leute und im Clip und es sollte möglichst gleich aussehen. Auch wegen den Kleidern, die wir tragen mussten. Was total cool für mich war, war die Drohne. Sie flog über uns und filmte uns alle. Es war schwer und zugleich lustig, nicht in die Drohne zu schauen. Es sollte ja möglichst natürlich und cool aussehen. Ja, es war ein lustiges und amüsantes Videoprojekt.

  2. 1. Das schwierige war vorallem bei den Broben nur auf sich zu schauen. Man musste immer voll achtsahm sein was zum teil sehr stressig und anstrengend war! Es war auch sehr schwer nicht direkt in die Kamera zu schauen.

    2. Es war sehr cool bei den Proben auch Aufnahmen, denn wir hatten keine Schule! Es war auch cool wie man die Vortschritte sehen konnte. Der Tanz hat mir sehr gefallen da er so „groofie“ war und man konnte die Power raus lassen!

    3. Meine Highlights waren vorallem der Tanz umd der Dreh generell. Bei dem Tanz war es die Spannung die man gespürt hat. Der dreh war immer sehr aufregend und cool da alle aufgestellt waren!

  3. 1.Es war bei der Probe schwierig das alle wirklich gleichzeitig runter gehen und wider rauf kommen im Tanz.
    Und das sehr viele redeten und anderes machten als das eigentliche.

    2. Mit persönlich machte das Tanzen mit den Kollegen spass. Dazu kommt noch das alle selbst spass hatten. Und es war lustig zu zusehen wie die zwei mit der Putzmaschine nach vorne furen.

    3. Die Drohne war sehr krass am liebsten würde ich sie fliegen wollen aber ich denke sie wäre zu teuer wen sie irgendwie mal abstürtzt und kaput geht. Als die Jungs die Putzmaschine fahren durften.

  4. 1.Es war schwierig den tanz gemeinsam synchron zu tanzen und zu schauen das wirklich alle gleichzeitig runter gehen, das alle gleichzeitig nach rechts springen.
    2. Mir hat das gemeinsam tanzen spass gemacht, Das wir alle zusammen als grosse gruppe das vorgeführt haben.
    3. Als highlight empfand ich persönlich die Drone die über uns flug als wir getanzt haben.

  5. Bei allgemeinen Projektarbeiten muss man kreativ und ideenreich sein. Ein paar Beispiele um etwas grosses aufzustellen.(Gotthard-Projekt). Ich finde so etwas ist schwer,wenn man nicht so ideenreich ist oder kreativ. Es ist immer cool bei einem Projekt, wenn man alle zusammen was aufstellt. Untereinander hat man auch Spass und vorallem ist es schön, wenn man am Schluss sieht wie es geworden ist nach vielen Stunden die man investiert hat. Das macht und bedeutet für mich Spass. Der Moment an dem du dann da auf der Bühne bist und das präsentieren darfst was du geleistet hast, das ist das grösste Highlight denn es gibt.

  6. Die Schwierigkeiten waren darin das die Schüler meisten laut waren und nicht mehr auf ihren Plätzen standen. Mir hat es Spass gemacht, dass man singen und tanzen gleichzeitig können musste. Auch hat mir gefallen, dass die meisten Schüler im gleichen Takt waren und die Bewegungen gleichzeitig ausgeführt haben. Was ich sehr toll fand, dass viele Lehrer auch mitgemacht haben z.B. uns den Takt vorgegeben. Highlights sind für mich das ich die Video Clips auf YouTube anschauen kann. Es meiner Familie und Freunden zu zeigen. Das man durch solche Projekte wieder mal Leute sehen kann die man sonst nicht sieht.

  7. Dieses Projekt hat mir sehr gefallen, weil es Singen und Tanzen verbindet. Das sind die zwei wichtigsten Sachen in meinem Leben. Man musste gleichzeitg Singen und Tanzen, das ein schwer weil die Gefahr ist das man aus dem Takt kommt. Es machte spass die Choreografie einzustudieren. Man musste schauen das man mit den anderen im Takt ist und nicht zu schnell oder zu langsam, weil man dann raus stecht. Man musste es mehrere male aufnehmen, weil einpaar nicht im Takt waren oder einen Teil vom Tanz nicht mehr wussten das war einwenig doof.

  8. Die einzige Schwierigkeit die ich wahrnahm war der Hauptdreh. Man musste sehr lange stehen. Aber das gehört nun mal zu einem Dreh dazu. Mir hat es Spass gemacht, wie sich der Song entwickelte und man dabei selbst mitreden konnte. Dasselbe gilt auch für den Tanz. Ein cooler Moment war auch, als man den Videoclip endlich sehen konnte. Dann sah man zum ersten Mal das Endprodukt. Dazu kommt natürlich noch, dass man weniger Schule hat, und das ist ja auch nicht das Schlimmste.

  9. 1.-Als wir am Morge alle das gleiche angezogen haben und das Video aufnehmen wollten haben einige Schüler nicht sehr viel Motivation ausgestrahlt haben und das war dann sehr anstrengend weil wir dan gewisse Szenen rausschneiden müssten und sehr anstrengend war.
    2.-Die Proben haben mir persönlich sehr Spass gefallen weil ich die einzelnen Tanzschritte lustig fand.
    3.-Das Highlight war natürlich das Endergebnis am Ende hat das Video sehr gut ausgesehen und wenn man das sieht ist man natürlich stolz auf sich, seine Klasse und seine Schule.

  10. Die Schwierigkeiten waren, dass alle beim den verschiedenen Tänzen gleich im Takt sind. Die genaue Aufstellung beim tanzen war schwierig. Dass waren die einzigen zwei Schwierigkeiten. Alles hat zu jeder Zeit spass gemacht. Das Proben hat mir Persöhnlich viel spass gemacht. Das Tanzen allgemein war spassig. Die Highlights waren, dass man den Tanz am Schluss konnte und dass man am schluss das Endpurdukt sehen konnte.

  11. 1. Eine Schwierigkeit war meiner meinung nach, das wir Schüler alle Bewegungen gleichzeitig machten (im Takt). Ich habe auch die Zeit zum üben etwas kurz gefund. Ich hätte vielleicht noch eine Gesammtprobe vor dem Dreh gemacht.
    2. Ich persönlich finde die Proben immer lustig, da man auch sieht wie sich der Tanz entwickelt.
    3. Ich finde es jeweils cool wenn man sich selbst im Video sieht. Ein anderes Highlight ist auch das ganze Video, in dem man die Fortschritte im Vergleich zur ersten Probe sieht. Ich finde es jeweils auch cool, das man nicht immer das gleiche in der Schule hat, sondern zwischendurch etwas aneres passiert als normal Schule.

  12. Ich denke die Schwierigkeiten waren,beim ganzen Dreh und bei den ganzen Proben, konzentriert dabei zu sein. Dabei auch keine Fehler zu machen war auch schwierig.
    Am Meisten Spass hat mir der ganze Dreh gemacht. Die Proben haben mir auch sehr Spass gemacht da die Tanzschritte zum teil auch sehr lustig waren.
    Ein Highlight war als man alle Schüler zusammen gesehen hat. Das dann alle die ganzen Tanzschritte ausführten war interessant. Das grösste Highlight war für mich das Fertige Video zu sehen. Es war cool zu sehen was man gemacht hatte.

  13. Die Schwierigkeiten fand ich waren das Tanzen und allgemeine mitmachen. Das fand ich so ,weil beim tanzen nicht immer alle synchron waren und nicht immer mitgemacht hatten. Es hat sehr spass gemacht dieses projekt zu machen. Es hat auch sehr spass gemacht da es abwechslungsreich war. Die Highlights waren für mich das wir das Video alle zusammen gedreht haben. Zu den Highlights fand ich gehört auch die Liebesszen. Ich finde es auch toll dass das video auf Youtube ist.

  14. Für mich waren die Schwierigkeiten mich zusammenzureissen,weil ich ab und zu einfach keine lust hatte die choreographie zu wiederholen. Man muss es aber wiederholen damit man es am schluss auch kann. Es hat sehr spass gemacht, weil das mal eine Abwechslung zum Alttag ist. ich hatte sehr freude das wir wieder ein Videoprojekt machen. Für mich war das Highlights das Endergebnis zusehen,weil man sieht das die Arbeit sich gelohnt hat.

  15. Mir hat es persönlich mega spaß gemacht als ich bei den Viedeoclips mitmachte.
    Mir hat es sehr gefallen miteinander zu tanzen.
    Mir hat es auch ebenfalls gefallen im Viedeoclip zu tanzen.
    Das schwierigste was ich fand ist beim Tanzen gewesen. Man musste synchronisch klatschen und auch das Tanzen war bei uns schwierig.
    Ebenfalls auch beim Clip fand ich das wir nicht synchronisch getanzt haben.
    Die Highlights waren das Endviedeo zu sehen was Herr Hengartner sehr gut geschnitten hat.

  16. 1. Die einzigen Schwierigkeiten waren nach meiner Ansicht alle im gleichen Takt zu halten und einzelne Ablaufteile und Zugehörigkeiten allen auf einmal beizubringen ohne dass jemand etwas kleines Falsch macht. Was wahrscheinlich auch ein Problem war, war den möglichst perfekten Clip zu machen von beispielsweise jemandem der singt oder ansonsten im Vordergrund steht.

    2. Spass hat es gemacht die Choreografien oder die Songtexte zu üben und am Ende zu performen. Nach der Beendung des Projekts vergisst man es nicht einfach, man schaut sich beispielsweise den Youtube Clip an und ist stolz darauf dabei gewesen zu sein. Ansonsten war es auch einfach ein gespanntes Gefühl während dem Projekt zu Wissen dass man überhaupt bei so einem grossen Projekt dabei ist.

    3. Für mich war es das grösste Highlight das Video am Ende auf Youtube zu sehen. Es war einfach ziemlich cool das Endergebniss der ganzen Arbeit zu sehen, vorallem, weil es ein gutes Endergebniss war.

  17. Mir haben die Projekte die wir gemacht haben immer sehr viel spass gemacht, trotzdem gab es Schwierigkeiten. Die Schwierigkeit für mich war die Synchronität. Es ist nicht einfach, dass wir alle gleichzeitig tanzen. Mir hat es vorallem spass gemacht die Tänze zu lernen und die Liedtexte zu singen. Manchmal ist es nicht leicht zu warten bis alle auf ihren Plätzen stehen und man endlich anfangen kann. Das Highlight für mich ist es wenn ich den Videoclip zum ersten mal sehe. In den Projekten in denen ich bisher mitgemacht habe sind die Videos immer sehr cool geworden.

  18. 1. Für mich waren die Schwierigkeiten, dass man immer den Tanz wiederholen musste, wenn ein Schüler einen Fehler gemacht hatte. Nachdem hatte man kein Energie mehr.
    2. Mir hat der Unterricht gefallen, weil es mal etwas spezielles war. Das Musikvideo fand ich auch toll und es war lustig, dass man dabei sein durfte. Der Songtext war genauso super.
    3. Der Highlight war für mich Anna und Peter. Die zwei haben die Rolle toll gespielt.

  19. * Es war schwierig gleichzeitig mit vielen anderen Schüler und Schülerinnen zu tanzen. Was auch immer ein Problem ist, ist das Schweigen.
    * Ich fand es toll das wir alle gleich ausgesehen haben und dazu glaich getanzt haben. Auch im Video sieht das toll aus. Ich fand es auch sehr interessant als die Drohne mit der Kamera über uns flog.
    * Eigentlich gibt es kein highlight, für mich war das ganze Projekt das Highlight. Denn sowas habe ich vorher noch nie gemacht. Solche Projekte sehen am Schluss auch immer sehr gut aus. Ich hoffe das wir noch bei weitere Musikvideos dabei sein dürfen.

  20. Die Schwierigkeiten waren das man sich nicht gewohnt ist vor der Kamera zu stehen. Man ist dann nervös und aufgeregt und hat angst das man alles falsch macht. Aber das gehört dazu. Insgesammt hat es aber sehr spass gemacht auch das Proben auf den „grossen Tag“. Nach dem Videodreh ist man sehr stoltz auf sich und man hat ein tolles Gefühl. Das Highlight für mich war das ich die Hauptrolle spielen durfte. Das war natürlich nochmal eine Herrausforderung. Ich hoffe es gibt noch weitere Videodrehs bei denen wir dabei sein dürfen.

  21. Das schwierigste war das man immer wieser warten muss, weil es sehr viele Kinder sind.
    Es hat eingentlich das ganze Videodreh spass gemacht ausser warten.Wir haben auch ein paar Kolleg/in gesehen die wir kennen.
    Das Highlight war am schluss das video. Es sieht sehr cool aus uns man merkt nicht dass man ein halber tag für diese video gebraucht hat.

  22. 1.Es war ein wenig stressig mit so vielen Leuten den Refrain gleichzeitig zu tanzen,wir mussten es mehrmals wiederholen.
    2.Mir hat es mega viel Spass gemacht in einer grossen Menschenmenge zu tanzen, es war richtig toll das die Mehrheit gestrahlt hat.
    3.Das Highlight war als wir das Video gedreht haben,es war wie ein Abschluss für dieses Projekt.Aber noch besser war es dass man nach einer langen Wartezeit entlich das Video gesehen hat.

  23. Die grösste Schwierigkeit war, keine Fehler machen. Mir hat es Spass gemacht, mit meinen Kollegen zu tanzen.Das was mir am meisten gefallen hat war, dass wir fast keine Schule hatten.

  24. Ich finde, dass das Projekt sehr gut gelungen ist. Das einzige was mir ein wenig Schwierigkeiten bereitet hat, war es den Tanz sehr synchron zu tanzen.
    Ausserdem war es am Anfang ein wenig kompliziert sich in die richtige Reihe einzustellen, weil es nicht ganz so übersichtlich war. Aber als alles an seinem Platz war, machte es sehr viel Spass zu tanzen. Ich fand die verschiedenen Kopfbedeckungen auch witzig weil jeder etwas anderes hatte.
    Das absolute Highlight an diesem Tag war für mich auf jeden Fall die Vorbereitung. Ich sah viele meiner Freunde aus früheren Klassen und das war sehr cool. Auch der Tanz war toll weil es eine sehr abwechslungsreiche Choreografie war.
    Der Tag war sehr spannend und lustig!

  25. Ich fand dass Projekt gut, auch war es cool mal bei einem dabei sein zu dürfen. Was ich Persönlich schwer fand, war es ruhig zu sein, da so viele Leute aufeinmal da waren. Es war cool mit so vielen Schülern das gleiche Tanzen und singen zu dürfen, auch die verschiedenen Kopfbedeckungen, was aufjedenfall kreativ war. Auch die Choreografie war gut. Das absolute Highlight an diesem Morgen war aber das wir zusammen tanzten. Tanzen einer meiner wichtigsten Dinge in meinem Leben. Das die Klassen alle das selbe tanzten und das es sogar synchron war, das war echt wirklich das Highlight für mich. Es war sehr abwechslungsreich mal andere, neue Schüler zu sehen. Auch lernt man bei solcher Projekten viele neue Leute kennen, mit denen man später sogar beste Freunde wird. Ich finde wir sollen sowas öfters machen. Es hat mir aufjedenfall einen Riesen Spass gemacht, an diesem Morgen mit meinen Freunden, meiner Klasse und anderen Klassen mit machen zu dürfen.

  26. 1.SCHWIERIG:
    Es war schwierig das alle beim tanz gleichzeitig nachunten und oben gehen.Es war auch schwer weil wir vor der Aufnahme keine Gesamtprobe gemacht haben sonder direkt mit der Aufnahme begonnen haben.

    2.Was hat SPASS gemacht:
    Es hat spass gemacht zu tanzen weil der Tanz cool war zudem war es auch super Wetter,vileicht ein bischen zu warm aber sonst war alles gut.

    3.HIGHLIGHT: Das Highlight war als wir die Flaschen und andere Reinigungsmittel nach oben geworfen haben.

  27. 1. Es war etwas schwer das alle Kinder möglichst Synchron tanzen ,denke ich.Ansonsten gab es keine Schwierigkeiten, man musste halt ständig den Tanz üben.
    2. Ich fand es cool, als wir die Reinigungsflaschen
    in die Luft geworfen haben und als die zwei Jungen an uns vorbei gefahren sind und wir dann
    uns nicht bewegen durften.
    3. Das Highlight war natürlich das Tanzen, denn das hat am meisten Spass gemacht.Und das wir mit einer Drone gefilmt wurden 🙂

  28. 1. Bei den Proben war es sehr schwierig das alle immer gleichzeitig tanzen mustten weil wen jemand einen Fehler gemacht hatte mussetn wir es nochmal machen.
    2. Mir hat es sehr spass gemacht weil der Tanz sehr cool war und weil wir uns alle bei der Schönau zusammen getroffen haben und getanzt haben.
    3. Mein Highlight war das wir eine Flasche bekommen haben und wir sie in die Luft geworfen haben

  29. 1.Das schwierigste für mich war das wir immer im gleichen Takt sein sollen.
    Es war auch schwierig die schwerste Stelle immer zu wiederholen, weil wir es noch nicht richtig konnten.

    2. Es hat Spass gemacht im Gang zu üben, weil wir immer (zummimdest fast immer) Musik hatten.

    3. Das Hightlight war definitiv der Dreh.
    Es war toll das überall Kameras waren und dann schlussendlich sich selbst auf einem Musikvideo zu sehen 🙂

  30. 1.Ich find nicht das etwas schwierig war,sondern wir mussten oft den Tanz wiederholen und irgendwen waren wir nicht so motiviert.
    2.Mir hat es sehr Spaß gemacht.Ich fand es toll das so viele Schüler mitgemacht haben und wie alles aussah:alle gleich angezogen,die meisten hatten viel Spaß dabei usw.
    3.Die Drohne war krass und im Video sah es auch mega cool aus.Es war toll zu sehen wie es über uns geflogen ist als wir getanzt haben:)

  31. Für mich was schwierig, dass man beim üben denn Tanz jedesmal wiederholen mussten wenn ein Schüler einen Fehler gemacht hat. Es was auch komisch vor der Kamera zu stehen, weil ich daran nicht gewohnt war. Mir hat es Spass gemacht an diesem Projekt mitzumachen, weil ich das nie gemacht habe und es war etwas neues. Als wir das Video Aufnahmen war es sehr schön, dass wir alle gleich angezogen waren. Es hat mir sehr viel spass gemacht mit den vielen schülern das Video zu drehen. Ich fand es sehr schwer mit den vielen Kameras und mit der Drohne da zu stehen und alles richtig zu machen. Das Highlight war mit der Drohne gefilmt zu werden. Es war schwierig aber auch sehr lustig. Ich fand es war ein schönes Erlebnis und eine neue Erfahrung.

  32. Dieses Projekt hat mir sehr gefallen weil, ich noch nie an einem solchen Projekt mit gemacht habe. Ich fand es gut das wir Schüler/Schülerinnen am Anfang selber einen Tanz zum Refrain machen durften. Was schwierig war, war der schnelle Teil vom Lied. Mir hat am meisten das üben Spass gemacht aber manchmal war es anstrengend wenn jemand einen Fehler gemacht hat musstenwir von vorne beginnen. Das Highlight im Video war das wir mit der Drohne von oben gefilmt wurden und das im Video sehr cool aussieht.

  33. 1. Das schwierige fand ich war beim Proben das wir immer alle gleichzeitig tanzen mussten und es nicht immer geklappt hat und wir es jedesmal widerholen mussten. 2. Für mich war es das ertse mal das ich bei so einem Projekt mitgemacht habe ich fand es lustig und spannend das wir mal was anderes gemacht haben als im Schulzimmer zu sein. 3.Ich fand es cool das wir alles gleiche Kleider an hatten und das im video sehr schön aussieht.Ich fand es auch cool mit der Drohne aufgenommen zu werden.Das ganze Projekt hat mir sehr gefallen es war wie eine neue Erfahrung.

  34. 1.Es war schwierig mit allen anderen Gleichzeitig zu tanzen und versuchen synchron zu bleiben aber auch das man vor der kamera ist und nervös ist das man einen fehler macht aber das gehört auch dazu.

    2.Mir hattes spass gemacht mit den anderen zu tanzen Die Choreographie war sehr amüsant und das wir von einer Drohne Gefilmt wurden die Über unseren Köpfen Flog. Aber auch das alle Spass hatten Am Tanz Mitzumachen. Es war einfach Toll

    3.Das Highlight für mich war das Video am Schluss Auf Youtube zu sehen und das das Endergebniss sehr gut war. Auch hat mir die Drohne Gefallen aber ich finde sie ist zu Teuer und wenn sie einmal runterfällt dann ist sie schon kaputt.

  35. 1.) Die Schwierigkeit war dass wir viel geprobt haben. Dass war sehr stressig.
    2.) Dass wir alte Kollegen getroffen haben und sehr gut getanzt haben. Dass wir die Flaschen warfen war auch lustig
    3.) Dass ich alte Kollegen getroffen habe. Als wir die Flaschen warfen war es sehr lustig.

  36. 1. keinen fehler zu machen das alles wiedee gemacht werden muss
    2. das alle mitgemacht haben auch kollegen
    3. als wir die flaschen hoch geworfen haben das hat glaube ich allen spass gemacht

  37. 1. Die Schwierigkeiten wahren die Tänze in kurzerzeit perfekt hin zu bringen.
    2. Mir hät Spass gemacht das bei den Projekten immer die ganze schuhle mit macht und das man das Endprodukt auch als Schule angeschaut hat.
    3.Sicher das wir keinen normalen Unterricht haten und zb beim Gotthard die Reise

  38. Ich fand dass Tanzen am schwierigsten und vorallem als wir in der Klasse üben mussten und immer jemand zu früh oder zu spät war.
    Spass gemacht hat mir das wir alle zusammen mit der ganzen schule waren und auch mit den Engelwies Schülern die ich kenne.
    Das Highlight war für mich das werfen der Reinigungsmittel und wir ein paar leute am kopf getroffen haben.

  39. Ich fand es besonders schwierig den tanz mit allen Schüler der Schule zu mache aber als ich das end Ergebniss sah fand ich das es sich gelohnt hat. Was mir gefallen hat war das proben in der eigenen Klasse. Und das beste war das Video zu sehe und zu bemerken das es spitze geworden ist.

  40. Es hat mir Freude zubereitet als ich die ganze Schönau zusammen gesehen habe.
    Es war sehr schwer sich zu konzentriren es gab eben Kinder die es nicht ernst genommen haber.
    Das highlights war ganz klar das Video am Ende.

  41. Das schwierige an diesem Projekt war alles gleichzeitig aufzuführen und die albernheiten von den kindern machten es nicht gerade einfacher. Gefallen hat mir dann das end Produkt am meisten weil man dehn unterschied deutlich gesehen hat wie wir uns verbessert haben. Gefallen hat mir auch noch das Tanzen an sich und ich würde mich freuen wenn wir solche Projekte mehrmals machen könnten. Mein persöhnliches highlight war als alle die reinigungs mittel in die luft warfen, in slowmotion sah es dann auch schön aus.

  42. 1. Es war schwierig den tanz zu lernen weil alle gleich tanzen musten. Beim Videodreh war es auch schwierig weil es warm war und wir das mehrere male tanzen musten.
    2. algemein dabei zu sein, trotz allem war es eine schöne Erfahrung. Das hoch werfen von denn Flaschen war sehr lustig.
    3. ich war zusammen mit der Band und dem Musicalteater eine von den ersten die das Video sehen durften.

    • Die schwierikeiten waren das wir alle gleichzeitig das gleiche machen und immer die spannung zu haben und gleichzeitig zu singen.
      Spass gemacht hat das wir jedes mal besser wurden und mehr spass dran hatten.
      Das Highligt war als wie es alle zusammen gefilmt haben.

  43. Die grössten Schwierigkeiten waren für mich, mich zu konzentrieren weil beim
    Videodreh sehr viele Leute anwesend waren. Was ich auch noch Schwierig fand war das, das wir den Tanz auf dem Sportplatz oft tanzen mussten.
    Was mir am meisten spass gemacht hat ist das Ergebnis zu sehen. Was wir beim Musikaltheater abgespielt haben. Dadurch war ich auch eine die es als erstes gesehen hat.
    Das grösste Highlight war für mich die Aufnahme. Die wir auf dem Sportplatz mit der Drohne aufgenommen haben.
    Ein anderes Highlight war für mich das Video später auf YouTube zu sehen.

  44. Die grösste Schwierigkeit war, immer Geduld zu haben. Z.b wenn der eine Schüler was falsch machte, und mann denn ganzen Tanz wieder und wieder machen muste.
    Was mir spass gemacht hatte, war beim Videodreh als wir alle dort in unseren Positionen standen und so miteinander gesprochen haben und so.
    Das Highlight war, als wir zum Schluss das Video sahen.

  45. 1. Es war eigentlich nicht so vieles schwierig nur das wir den Tanz so oft machen mussten weil wir ihn nicht richtig konnten. 2. Spass hat mir allgemein das Projekt gemacht und das fast ganz Schönau und Engelwies mittgemacht hatte. 3. Für mich wahren die Highlits vorallem der tag wo wie alle zusammen auf dem Hartplatz wahren und mitgesungen haben und getanzt haben.

  46. 1) Es war ein wenig stressig mit so vielen Leuten den Refrain gleichzeitig zu tanzen.
    2) Mir hat es spass gemacht, aber das Wetter war „zu“ warm. Ich fand den schluss oder allgemein eigentlich noch toll.
    3) Es war toll mit der Drone gefilmt zu werden oder als wir die Reinigungsmittel nach oben geworfen haben.
    Es hat spass gemacht.

  47. 1.SCHWIERIGKEIT
    Es war etwas schwer beim Tanz weil alle Schüler möglichst Synchron runter gehen mussten.Bei Proben musste mir so lange üben bis es jeder kann das heisst wenn jemand sich nicht konzentriert hat musste mir es wiederholen.
    2.SPASS
    Das wir zwischen durch auch mit denn Kolleg/innen sprechen konnte und das Wetter war sehr gut.
    3.HIGHLIGHT
    Der Videoclip ist wirklich sehr gut geworden.Der Tanz sah sehr Synchron und gut aus.Das mit denn Reinigungsmittel werfen sah auch sehr gut aus.

  48. 1. Die Schwierigkeit war das alle Beteiligten das gleiche gleichzeitig machen und das man die Spannung im Körper behält. Was noch schwierig war das mit Singe wärend man den Tanz gemacht hat weil man sich dann auf beides konzentrieren musste.
    2. Spass gemacht hat es mir beim üben mit der Klasse weil man immer gesehen hat wie man jede Lektion besser geworden ist.
    3. Highligt war das man im viedeo gesehen hat das sich die Mühe ausgezahlt hat und dass es voll cool aussah.

  49. 1. Es war schwierig weil wir immer warten musten. Und dan gesagt wurde wir müssen es nochmal machen.

    2. Das positive war das wir den tant weränd der schulzeit gemacht haben und wir früher aus hatten.Es war ebenfals gut das alle es möglichst synchron gemacht haben oder es versucht haben.

    3.Das hyghleit war das es schönes wetter war und es sehr schnell geklappt hatt

  50. 1. Am schwirigsten war das wir nicht immer gleichzeitig getanzt haben.
    2. Eigentlich alles, aber am besten war als wir denn Refrain aufgenommen haben.
    3. Das mit der Drohne sah sehr gut aus und es hat sehr viel Spass gemach.

  51. 1.Es war en bischen schwirig sich den tanz zu merken und dabei noch mitzusingen.Und es war sehr warm.

    2. Das wir früher aus haten.

    3. das wir es geschaft haben.

  52. 1.Schwirig war dass wird immer gemacht haben und es war heiss und man könnte sich nicht mehr konzeNtriren aber jeder hat gut getanzt
    2.Dass der tanzt cool war und wir früher aus hatten.
    3.Es hatten alle geschafft und dass Flaschen werfen war cool

  53. 1 Für mich war die Schwierigkeit das ich bis kurz vorher einen gips am fuss hatte. Deswegen musste ich alles sehr kurzfristig noch lehrnen.
    Eine andere Schwierigkeit war es auch noch am tag davor eine reinigungs flasche zu organisieren.es war aber auch schwer das wir alle gleichzeitig getanzt haben.

    2 mir hat es sehr viel spass gemacht als sie nach vorne gefahren sind mit einem reinigungsgerät.
    Es war auch sehr lustig als wir miteinander getanzt haben.

    3 die Highlights waren auf jeden fall das zwei schüler mit einem reinigungsgerät durch die mitte durch gefahren sind.

  54. Es war schwirig das alle in einer Reihe standen und alle synchron die Bewegungen machten.
    Beseonders Spass gemacht haben die Übungen vor der Lektion wir wurden immer besser. Das hat echt Spass gemacht. Es war toll als der Putzwagen vorbei fuhr und wir alle die Flaschen hoch wurften.

  55. 1. Die Schwirichkeiten waren der Tanz die wir
    mit 300 Schülern gemacht haben.
    2. Das ganze Projekt hat spass gemacht der
    Tanz am meisten.
    3. Das Highlight war das mit den flaschen rauf werfen.

  56. 1. Die Schwierigkeit war das alle gleich beim Tanz waren und das auch wircklich alle alles richtig machten.
    2. Mir hat es Spass gemacht mit der Klasse den Tanz zu üben und die Vortschritte zu sehen.
    3. Das Highlight war als wir alle an dem tag geschaft haben und fertig waren.

  57. Die Schwierigkeit war der Choreografie zum üben weil ein Paar Schüler hatten nicht die gleiche Tempo gehabt aber am Ende war besser. Was hat mir Spaß gemacht war die Pläne mit Drohne die waren echt gut und am Ende der Choreografie allen haben die putzt Flasche oben geworfen. Die beste war die Reinigungs Maschine die war am fahren neben uns.

  58. 1. Die Schwierigkeit war den tanz erst mal zu lernen und dann auch noch bei der Hitze vor zu tanzen

    2. Trotzt der Hitze hat es spass gemacht dabei zu sein aber auch die proben haben spass gemacht nicht nur weil wir keine schule hatten

    3. Der tanz war das highlight

  59. 1. Das lange Warten zwischen den Aufnahmen.
    2. Fast nichts weil ich nicht so gerne tanze. Auch weil ich hinten war. Aber im grossen und ganzen hat es Spass gemacht.
    3. Zu sehen wie das Video am Ende aussieht.

  60. 1. Es war anstrengend es die ganze Zeit zu wiederholen.
    2. Es hat spass gemacht mit den Reinigungsflaschen zu werfen.
    3. Das Ende

  61. 1. Es war schwierig um Geduld zu haben, weil wir den Tanz vielmals wiederhohlt haben auch in den klassen und mehrere Wochen vorher schon daran geübt haben. Es war auch nicht einfach gleichzeitig zu singen.
    2. Das man überhaupt an einer Schule so etwas macht. Es hat Spass gemacht da wir immer besser wurden und es schlussendlich gut aussah.
    3. Den Teil mit allen zusammen fand ich am besten weil es synchron war und der slomotion teil im video

  62. Die Schwierigkeit war in der Wärme zu tanzen und gleichzeitig zu singen. Das Projekt hat Spass gemacht als wir alle den Tanz konnten. Es hat mir auch gefallen als wir auch selber Ideen brachten für den Tanz. Das Highlight war als wir es aufnehmen konnten und es gut aussah.

  63. Das Projekt Reinigungshelden hat sehr viel Spass gemacht. Das schwierigste war das immer alle alles gleichzeitig machen. Mir persönlich hat das filmen vom Tanz am meisten gefallen. Aber auch das aussuchen von den Bewegungen für den Tanz war spannend. Meiner Meinung nach ist das Video am Schluss cool geworden.

    • Also schwierig war das es sehr viele leute gab die einfach nich mitmachen wollten sie hörten nicht immer gut zu. Das projekt hat spass gemach?.Highlights sind gewesen der tanz

  64. Die Schwierigkeiten waren am anfang es zu lernen und es mit alle gleichzeitig zu machen.
    Und den Tanz zu merken. Spass war wenn wir es konnten.
    Highlights waren als wir die reinigungsflaschen hoch geworfen haben.

  65. 1. SCHWIERIGKEITEN
    Das schwierigste war den Tanz auswendig zu lernen und ihn dann auch noch Synchron mit den anderen zu Tanzen. Es war auch schwer gleichzeitig mit zu Singen und auch noch lächeln. Sich draussen auf dem Hartplatz zu drehen war schwer weil die Schuhe nicht so gerutscht sind.
    2. SPASS
    Es hat Spass gemacht zu tanzen und mal anderes, als nur singen, zu machen.
    3. HIGHLIGHT
    Das absolute Highlight war für mich der Dreh draussen. Draussen zu tanzen ist cooler als drinnen. Ich fand es sehr lustig als wir die Putzflaschen in die Luft geworfen haben und sie uns auf den Kopf gefallen sind.

  66. 1. Ich finde, dass es keinerlei grosse Schwierigkeiten gab. Das einzige, was ein bischen schwierig war, war dass aufstellen der Klassen am anfang.
    2. Mir hat der Tanz gefallen. Vorallem hat mir der Dreh spass gemacht.
    3. Ich fand es ein Highlight, als der Reinigungswagen während dem Dreh in der Mitte für das Video durchfuhr. Sonst fand ich das Video ein Highlight.

  67. die schwierigkeiten waren als erstes den Tanz erstmal richtig und syncron zu lernen mit den mitschülern. Und das am videodreh nicht alle das richtige material da hatten. Und das Tanzen, Sigen und die spannung gleichzeitig zu halten war auch nicht immer leicht. Es hat vieles spass gemacht zum beispiel den Tanz zu üben wenn man es konnte. Dass man auch verschiedene klassen Tanzen sehen konnte. Und das es das erste grosse projekt der erst klässler war. Die highlights waren das das video sehr gut raus gekommen ist. Das man auch weiss das es um Reinigungsfachfrauen und Reinigungsfachmänner handelt.

  68. Also schwierig war das es sehr viele leute gab die einfach nich mitmachen wollten sie hörten nicht immer gut zu. Mir hat Spass gemacht das wir endlich fertig wurden. Und es war eine Erleichterung das wir es geschafft haben.
    Highlights waren das wir früher Schule aus hatten. Ich freute mich. Es hat mir schon gefallen aber wir mussten es sehr viel mal wiederholen. Das hat mir nicht soo gefallen.

  69. 1. Den Tanz zu lernen war ein bischen problematisch aber wir haben es ja hin gebekommen. Eine andere Schwierigkeit war bei der aufnahme in der hitze zu Tanzen.

    2. Die Proben hat mir gut gefallen weil wir immer besser wurden.

    3. Das Highlight war der Tanz und das alle Schüler es geschaft haben so ein tolles Video zu drehen.

  70. Das schwirige war alles synchron zu machen und immer Spannung zu haben. Wenn einer etwas kleines falsch gemacht hat musste man immer alles von vorne machen und beim vidoe dreh war es ziemlich heiss .
    Mir persönlich hat der dreh aber sehr gut gefallen(abgesehen von der hitze), die verschiedenen teile waren sehr spannend mit so vielen leuten zu machen.
    Das highlight war für mich das ende als wir die flaschen in die Luft geworfen haben.

  71. 1. Das schwierige war das uns bei der Choreografie keine Fehler unterliefen. Also musste jede/r möglichst fehlerfrei tanzen. Perfekt war der Tanz nicht aber ich fand ihn trotzdem gut gelungen.
    2. Allgemein hat fast alles Spaß gemacht. Der Tanz hat auch dadurch Spaß gemacht, dass wir ihn selber ein bisschen miterfinden konnten.
    3. Das mit dem Flaschen hochwerfen war fas grösste Highlight, aber auch die Tanzvorführung war ein Highlight.

  72. 1. Die Schwierigkeit war, dass wir keine Fehler machen durften und das alle synchron tanzen mussten. Trotz mussten wir auf viele Dinge achten. Wie zum Beispiel immer lächeln oder auf den Takt achten und die passende Bewegung zu tanzen. Die Spannung zu behalten war ziemlich schwer weil dieses Wetter uns auch einbisschen Probleme machte.
    2. Es machte Spass mit allen zu tanzen und zusammen zu singen. Der Dreh war aufregend weil wir immer alles wiederholten musste und da kamen lustige Dinge raus.
    3. Als wir die Putzflaschen in die Luft geforfen haben, gab es auch lustige Gesichter. Mit der Drohne zu filmen war auch ziemlich eine tolle Sache, weil man aus dieser Perspektive tolle Dinge aufgenommen hatte und es am Schluss mega cool aussah.

  73. 1. Schwierig war dass wir alle die Bewegungen synchron machen müssten, und es daher immer wieder wiederholen mussten. Und manchmal mussten wir warten. Manche mussten noch Kleider kaufen. (schwarz,weiss)
    2. Spass gemacht hat dass wir alle zusammen waren und und mann hat fortschritte gesehen. Ich denke die meisten hatten spass, wir waren immer am lachen.
    3. Die Highlights für mich waren als wir alle auf dem Hartplatz standen. Und dort wo wir die Flaschen hoch wurfen fande ich nice.

  74. 1. Es war nicht vieles schwierig weil wir den Tanz sehr schnell und gut gelernt haben. Nur beim Videodreh war es sehr heiss und wir mussten es oft wiederholen.
    2. als wir die Flaschen in die Luft werfen durften hatte das spass gemacht und der ganze Dreh an sich war sehr lustig
    3. das highlight war als wir das fertige video sehen durften.

  75. Die Schwierigkeit war alles gleichzeitig zu machen. Mir hat es gefallen das wir alle das gleiche anhatten, und das wir alle zusammen getanzt haben. Das Highlight war das es so cool im Video aussah, als wir alle zusammen gleichzeitig getanzt haben.

  76. 1)Für mich wahr die schwierigkeit mit allen anderen im gleichen tempo zu tanzen, als wir das Video aufnahmen. 2) Mir hat es sehr spass gemacht zu tanzen denn das mache ich auch in meiner freizeit, und das singen natürlich auch.
    3)Das Video war sehr cool weil alle das gleiche an hatten und es einen guten effekt machte.

  77. Die Schwierigkeiten waren das viele Leute nicht richtig mitgemacht haben und man konnte sich von diesen Leuten leicht ablenken lassen. Das ganze Projekt hat spass gemacht. Die Highlights waren der Tanz und der Song.

  78. Die Schwirigkeit war das wir alle gleischzeitig tanzen mussten. Was hat spass gemacht das tanzen. Der Highlight war das mit dem Reinigungsfahrzeug.

  79. 1) Ich fand das Tanz am schwierigsten und wir mussten im gleichen Tempo tanzen.
    2)Singen und das Tanzen hat mir sehr spass gemacht und ich würde es sehr gern wieder dieses Lied singen.
    3) Ich habe es schön gefunden, dass alle die gleiche Kleider anhatten.
    Und ich habe es sehr cool gefunden, dass wir Reinigungsmittel herauf werfen konnten.

  80. Es war schwirig dass wir alle gleichzeitig den Tanz machen mussten und es zu heiss war. Mir hat alles spass gemacht und dass es gefilmt wurde fand ich auch spannend. Das Highlight war als wir die Putzmittel rauf geworfen haben.

  81. Die Schwierigkeit war das alles syncron sein soll, um gut dazustehn. Der highlight war das Schlussergebniss und das man mit der Klasse tanze konnte. Mir persönlich hat es spass gemacht was mit der ganzen Schule zu machen.

  82. Es gab keine grosse Schwierigkeiten auser das mann auf paar Klassen warten mussten bis sie sich Aufstellen. Mir hatt es beim Videodreh und bei der Vorbereitung sehr viel spass gemacht.
    Das Highlight war das Schlussergebnis.

  83. Ich fand es schwer den Tanz mit den anderen zu synchronisieren weil die anderen nicht im Takt waren. Sonst gab es keine grossen Schwierigkeiten. Das Highlight beim Reinigungstanz war, als wir die Flaschen in die Luft werfen durften. Beim Gotthardtanz war der ganze Ausflug ein Highlight. Es hat mir sehr viel spass gemacht weil es mal was anderes ist als immer jeden Tag in die Schule zu gehen.

  84. 1. Ich fand eigentlich fast nichts sehr schwer aber wenn ich mich endscheiden müsste dann wäre es das alle zusammen synchron Tanzen.
    2. Am meisten Spass hat mir das Tanzen mit meinen Kolleginnen gemacht.
    3. Für mich war das Highlight das Schlussergebniss.

  85. Der Schwerpunkt lag darin, dass wir alle synchron tanzen mussten und dass wir immer auf einzelne warzen mussten.Mir hat das werfen der Flaschen spass gemacht. Die Choreographie hat mir ebenfalls spass gemacht. Für mich war das ganze Projekt ein Highlight und dass wie allei miteinander gearbeitet haben war auch toll.
    Am Anfang hatte ich keine Lust auf den Tanz, aber wärend der Aufnahme bekam ich immer mehr Freude. Schlussentlich fand ich das ganze Projekt sehr toll. Das Putzteam welches im Video mitspielt und der Tanz auf dem Platz sehen im Video sehr gut miteinander aus. Es war eine coole Idee von unseren Lehrern.

  86. Meiner Meinung nach gab es keine wirkliche Schwierigkeit, jedoch war es etwas mühsam auf andere klassen zu warten und den Tanz immer wieder zu wiederholen. Am meisten Spass hat mir das tanzen mit der ganzen Schule gemacht, ich war erstaunt wie synchron wir es schlussendlich konnten. Die Flaschen hochzuwerfen und der Reinigungswagen waren für mich die Highlights des Ganzen.

  87. Meiner Meinung nach war es ein wenig mühsam dass wir den Tanz so viel mal hintereinander tanzen mussten und dass wir am Anfang noch auf einige Klassen warten mussten. Mir hat das mit den Flaschen werfen Spass gemacht und ich fand cool das die gnaze Schule dabei war und alle mitgemacht haben. Das Hightlight war dass wir am Schluss das schöne Ergebnis gut geschnitten anschauen konnten.

  88. Meiner Meinung nach gab es beinahe keine Schwierigkeiten bei den Projekten . Die Einzige Sache die ich als Nervenaufreibend empfand , war das Warten bis die Tanzschritte alle beherrscht hatten.
    Am meisten Freude hat mir der gemeinschaftliche Aspekt des Projekts bereitet .
    Insgesamt habe ich gelernt, dass wir alle eine Gemeinschaft sind und es nicht auf das Aussehen oder die Auffassungsgabe des Schülers ankommt !

  89. Das schwierigste war, dass wir den Tanz alle gleichzeitig tanzen mussten. Es hat spass gemacht den Tanz zu üben. Es war toll als alle Klassen auf dem Fussballplatz standen. Das Gotthard Projekt hat mir aber besser gefallen weil es nicht gerade neben der Schule war, sonder auf dem Gotthardpass. Ein Highlight war als wir die Flaschen in die Luft werfen durften. Beim Gotthard fand ich eigentlich alles gut.

  90. 1. Das einzige was schwierig war, war der tanz
    Und das alle synchon tanzen.
    2. Das tanzen in der Klasse und danach mit den anderen Schülern war sehr toll. Der ausflug durch denn Gotthard war interessant.
    3. Der videodreh war cool und es hat spass gemacht dabei zu sein.

  91. Das meiste war einfach aber man musste auf ein paar Klassen warten während wir uns aufstellten. Das was am meisten Spass gemacht hat war das tanzen. Das tanzen in den Lektionen war nicht so lustig wie das tanzen auf dem Hartplatz mit allen Klassen aus der Schönau und ein paar Klassen aus dem Engelwies. Die Highlights waren als alle gleichzeitig auf dem Teerplatz tanzten und später noch Flaschen hochwarfen. Am Schluss fuhr noch jemand mit einem Reinigungswagen durch die Mitte während alle im Freez waren.

  92. 1.als grosse schwierigkeit empfand ich das lange stehen … das heisst das alle schön in der Reihe stehen.
    2.Ich finde es immer wieder sehr toll zu sehen das wir das gemeinsam als schule gseschaffen haben. Das es alle braucht, das das video so wird wie es jetzt geworden ist…
    3. Ein klares Highlight von mir war das video drehen … ich durfe bei den einzelnen szenen mit machen … wir mussten zwar unsrer eingene freizeit brauchen,jedoch wenn ich jetzt aufs fertige projekt schaue hat sich das ganze total gelohnt .

  93. Eines der Schwierigkeiten war, sich den Tanz und den Ablauf zu merken, alles gleichzeitig durchzuführen und auf die anderen Schüler zu achten. Mit der Zeit funktionierte das aber recht gut und alle konnten es.
    Ich finde das Projekt ist gut gelungen und es hat mir auch spass gemacht, etwas abwechslungsreiches auszuprobieren.
    Das Video am schluss anzusehen ist ein gutes Gefühl, da sich die Mühe gelont hat.

  94. Ich finde eine Schwierigkeit war das wir also alle Schüler den tanz gleichzeitig machen mussten und wir alles glaich machten. Mir hat Spass gemacht das wir einen Tanz aufführen konnten. Auch toll fand ich als wir die Putzflaschen aufgeworfen haben. Mein highligjt war das Schlussergebniss. Ich fand das es sehr gut wurde. Die Drohne fand ich au toll.

  95. Die Schwierigkeiten an diesem Projekt waren, dass alle synchron getanzt haben und dass alle gleichzeitig die Flaschen hochgeworfen haben. Es hat sehr viel spass gemacht mit den anderen Schülern dieses Projekt zu machen. Auch spass gemacht hat das Einstudieren des tanzes. Das Highlight war eindeutig dann danach das fertige Video zu sehen. Es war sehr spannend zu sehen, was auch noch anderes gedreht wurde weil ich nur beim tanz selber auf dem platz dabei war. Wir hatten auch noch ein Projekt wo wir zu Thema Gotthard-Tunnel eine Projektwoche hatten inder wir vieles über den Gotthard lernten. Auch die verschiedenen Video abschnitte zu drehen war lustig und spannend.

  96. 1. Es gab nie eine große Schwirigkeit beim Video. Ab und zu war es schwierig Synchron zu tanzen und beim Tanzen mit der ganzen Schule war es bisschen mühsam, weil nicht alle ganz dabei waren. Ansonsten gab es keine großen Schwierigkeiten.
    2. Es hat mir besonders Spaß gemacht mit meinen Kollegen zu tanzen und mir Ihnen zu lachen.
    3. Es war ein großer Highlight, dass ich am Videodreh bei den verschiedenen Szenen dabei sein durfte. Es hat sich auch geloht am Samstag zu kommen, weil es Spaß gemacht hat mit dem Kollegen zu sein und neue kennenzulernen. Der größte Highlight war mit dem Trockeneis zu arbeiten in der Unterführung. Auch andere Szenen haben mir gefallen.

  97. Es war schwierig als wir den Tanz lernen mussten. Meiner Meinung nach fand ich das Projekt in Ordnung. Es war auch cool als wir alle gleich gekleidet waren und das wir fast alle gleich getanzt haben. Das Gotthardprojekt war meiner Meinung nach besser.

  98. Ich fand das werfen der Flaschen am coolsten. Es war schwer synchron zu tanzen und in einer Reihe zu stehen. Das highlight war für mich das Musikvideo.

  99. Für mich war der Tanz schwierig, wegen den Tanzschritten. Mir hat das üben am meisten Spass gemacht, weil wir als Klasse sehr gut und schön getanzt haben. Meine Highlights sinf das wir die beste Klasse waren

  100. Es gab keine Schwirigkeiten weil der Tanz war einfach,nur der Dreh war bisschen anstrengend weil wir es in der Hitze es gefühlt 15x machen mussten. Der Tanz war ganz gut es war nicht so einfach aber auch nicht so schwer. Lustig war als wir die Flaschen in die Luft warfen und Danillo und Sepp mit dem Putzauto fuhren.Mein Highlight war dass wir die Flaschen warfen.

  101. 1. Die Schwierigkeit war am Anfang das Lied auswendig zu lernen und schnell zu rappen. Und der Tanz war am Anfang auch bisschen schwierig.
    2.Der Tanz vom Refrain hat mir am meisten spass gemacht. Und das Drehen des Videos hat mir auch sehr spass gemacht. Und cool war dass wir die Reinigungsflaschen in die Luft geworfen haben.
    3. Das Highlght war draussen mit den andren Schüler zu stehen und den Videoclip zu drehen , zu singen und zu tanzen. Und es war noch sehr schönes Wetter und das Video ist sehr gut geworden. Und es war cool das alle das gleiche Outfit anhatten also weisses T-shirt und eine schwarze Hose.

  102. Die Schwierigkeiten waren bei diesem Video dreh das wir alle Schüler den Tanz genau sikron machen und alles perfekt wird. Es hat sehr viel spass gemacht das Musikvideo zu drehen. Die Highlights waren als wir alle zusammen die Flaschen hoch geworfen haben und als danilo und sepp mit dem Reinigungs fahrzeug dur die Mitte der Gruppe gefahren sind.☺

  103. Die Schwierigkeit war denn Tanz auswendig Üben. Das Üben hatte Spass gemacht. Das fahren im Reinigungsauto hatte Spass gemacht.
    Das gemeinsame Aufnehmen hatte Spass gemacht.Mein Highlight war das Auto fahren.

  104. Am Anfang war es schwer mit der Musik im takt zu sein.aber nach dem wir es oft geübt hatten war es einfach.der tanz also zutanzen war gut und lustig beim freez.die Aufnahme vom Tanz das war das spannendste.der Dreh war ein Bisschen nervig wir mussten vieles wiederholen.wir hatten auch noch viele Pausen

  105. Ich fand es schwierig am Sonntag in der Schule zu kommen wegen dem Video. Wir waren bis 18:00uhr in der Schule,aber nichts des zutrotz hatten wir spass. Mir hat spass gemacht mit der ganzen Schule zu tanzen. Mir hat auch gefallen das wir alle gleich ausgesehen haben. Meine Highlights waren das das Video sehr gut ankam. Und das wir auch am schluss die Falschen geworfen haben.

  106. Die einzigen schwierigkeiten die ich hatte war der tanz.Für die anderen vielleicht der Chur ich mochte es.Mir haben diese tollen Ideen spass gemacht wie kreativ wir sein durften.Die Posen waren sehr lustig ich lachte die ganze zeit.Für mich war das tanzen mein Highlight weil ich es mit allen meinen Freunden bei meiner seite machte.Es gab mir ein Gefühl der Freude

  107. 1. Was waren die Schwierigkeiten:Das wir alles perfekt konten und das es alle syncron Tanzten.
    2.Was hat Spass gemacht:Der Tanz,weill es lustig war das mit so vielen zumachen.
    3. Highlights:Der Video dreh,weil es sehr gut aussah wie alle Tanzten.Insgesamten hat es mir sehr gut gefallen,weil es war sehr lustig mit all meinen schul kameraden. 😉

  108. 1. Die Schwierigkeit wart das wir alle schön im gleichem moment die gleiche posse machen mussten .
    2. Das Tanzen hat mir spass gemacht.
    3. Das Highlight war das, dass Waschauto nebben und Fahren durfte und die Flaschen rauf werfen.

  109. Die einzigen schwierigkeiten die ich hatte war der tanz.Für die anderen vielleicht der Chur ich mochte es.Mir haben diese tollen Ideen spass gemacht wie kreativ wir sein durften.Die Posen waren sehr lustig ich lachte die ganze zeit.Für mich war das tanzen mein Highlight weil ich es mit allen meinen Freunden bei meiner seite machte.Es gab mir ein Gefühl der Freude und

  110. 1. Ich glaube es war immer ein bisschen schwierig beim Tanz keine falschen Schritte zu machen und dabei noch mitzusingen.Ich musste auch schauen dass ich nicht auf die Füsse der Person neben mir trette oder sie ausversehen schlage. 2.Der Videodreh hat aber trozdem Spass gemacht. Wir konnten nämlich anstatt in der Schule zu sitzen und zu lernen einfach Tanzen und singen. 3. Ich war vorallen noch nie bei so einem Videoprojekt dabei. Und es war cool einmal so etwas mitzuerleben. Es war ein sehr sonniger und schöner Tag. Ich würde gerne wieder einmal so ein Projekt machen.

  111. Die einzigen schwierigkeiten die ich hatte war der tanz.Für die anderen vielleicht der Chur ich mochte es.Mir haben diese tollen Ideen spass gemacht wie kreativ wir sein durften.Die Posen waren sehr lustig ich lachte die ganze zeit.Für mich war das tanzen mein Highlight weil ich es mit allen meinen Freunden bei meiner seite machte.Es gab mir ein Gefühl der Freude und Kreativität

  112. Die Schwierigkeit war das man am Platz lange warten musste weil es sehr war und die Sonne auf den Kopf gescheint hat.
    Es hat spass gemacht mit zu singen und zu tanzen.
    Das Highlight war für mich als Danilo und Sepp mit diesem Putzwageb gefahren sind und als wir die Flaschen hoch geschmissen haben, das war sehr lustig.

  113. das schwierige daran war dass,man bei der Aufname sehr lange am Platz warten musste erwa 5 minuten und es hat nicht immer geklappt.

    Spass hat mir das tanzen gemacht. Ich war glücklich das alle mitgemacht und ihr bestes gegeben haben.

    Highlight war für mich als wir die flaschen hoch warfen und das Ergebnis sehen durften !!

  114. Die Schwierigkeiten waren das wir mit der Gruppe harmonieren mussten ansonsten war alles gut.
    Mir hat das tanzen sehr gefallen und das wir alle mit den gleichen Kleider in die Schule kammen.
    Das Highlight war als wir das Schlussergebins gesehen haben.

  115. Die Schwierigkeiten des Projektes war es perfekt zu Tanzen, weil es schnell auffallen kann, wenn man es falsch macht.Es hat spass gemacht die Choreografie Filmt und wie das ganze Projekt überhaupt funktioniert Das Highlight war nach dem dreh zu schauen wie man sa steht und hunderte von Schülern das gleiche machen und perfekt machen.Es war wirklich spannend von Anfang an beim Start des Projektes mitzumachen und alle versuchen eine gute Choreografie zu erstellen

  116. Ich fand das war nicht zu schwierig.Die gleiche Kleidung haben war spannend. Das Hilight war leere Washmittel werfen und mit tanzen.Ich fand wie letze Jahr mit dem Gotthard Tunnel wurde mehr spannend weil die Schülern und Schülerinen haben mehr Enrgie .

  117. 1. Es gab keine grosse Schwierigkeiten, es war zwar manchmal nicht ganz einfach sich auf en Tanz zu konzentrieren und gleichzeitig zu singen und zu lächeln.
    2. Mir persoenlich hat es Spass gemacht zwischen den Lektionen mal zur Abwechslung zu tanzen. Es war auch sehr lustig am Anfang als wir uns selber sehen durften, wie schlecht wir getanzt haben und so.
    3. Mein groesster Highlight war, als alles aufgenommen wurde. Am Anfang war es zwar ein recht komisches Gefuel von so vielen Kameras gefilmt zu werden aber gegen Ende hat man es gar nicht bemerkt.

  118. 1.die Schwierigkeiten war,keine Fehler zu machen.Aber was auch schwierig war,wenn man einmal rausgefallen ist wider rein zu kommen. Wenn man ein bischen zu früh raufgesprumgen wäre am Schluss hätte man es sehr gut sehen können auf dem Video.
    2. Insgesamt war es aber ein sehr lustiges und cooles Projekt. Was ach Spass gemacht hat war das Tanzen mit so vielen Menschen.
    3. Für mich war der Schluss das Highlight. Die Idee die putzflasche in die Luft zu werfen fand ich toll. Was aber auch eine coole Idee war, ein Teil des Videos mit der Drohne zu filmen.

  119. Ich fand das Projekt sehr cool und spannend, vor allem das Drehen vom Musikclip. Das Singen hat mir weniger gut gefallen, weil wir den Text sehr viele Male wiederholen mussten, und es irgendwann langweilig wurde. Der Tanz des Refrains war meiner Meinung nach gut und es machte Spass ihn zu tanzen. Es machte mir nichts aus, dass wir diesen oft wiederholen und üben mussten. Was mir beim Dreh nicht so gut gefallen hat, war das lange Warten. Zwischen den Drehs ist mir mein weisses Haarband heruntergefallen. Ich hatte nicht einmal Zeit, um es wieder zu befestigen. Mir gefiel das Reinigungsflaschen-Werfen auch nicht, weil die Gefahr bestand, dass sie einem direkt auf den Kopf flogen. Aber im Grossen und Ganzen hat mir der Dreh eigentlich sehr gut gefallen 🙂

  120. 1. Ich glaube das schwierigste war das am Amfang, das alle in der richtigen Reihe standen. Vorallem das man nachere noch richtig stand nach dem der Lehrer es kontrollierteden es wurde sehr viel geplaudert.
    2.Was am coolsten war, war es den Tanz dan endlich aufzunehmen! Es machte voll spass mit so vielen anderen Menschen so ein Projekt zu machen. Vorallem einfach die Erfahrung zu haben wie das so ist das zu machen und die Erfahrung war sehr schön und cool!
    3. Mein Highlight war das Endergebnis. Ich finde wir haben es richtig gut gemacht und es machte mir spass das Video anzusehen!?

  121. 1. Die Schwierigkeit meiner Meinung nach war mit allen in Takt zu sein und am Filmtag die ganze Zeit in der Sonne zu stehen.
    2. Was am meisten Spass gemacht hat war die Tanzschritte zu lernen und schlussendlich es vor zu tanzen
    3. Mein Highlight war die Fortschritte zu sehen, die Abwechslung vom normalen Schulprogramm und das Endergebniss.

  122. 1. Es war am Anfang schwer gleichzeitig zu tanzen und zu singen. Alles andere war eigentlich einfach

    2. Es hat Spass gemacht draussen zu tanzen. Es war ein gutes und lustiges Projekt.

    3.Wir hatten früher Schulaus und wir hatten auch Spass beim Auftritt. Die Probe war lustig und hat auch Spass gemacht

  123. Bei dem Gotthard Video fand ich es am schwierigsten den Tanz die ganze Zeit zu wiederholen, weil man immer schön gerade stehen musste und sich konzentrieren musste. Die Schulreise die wir gemacht haben, hat unglaublich viel Spass gemacht, dadurch habe ich auch andere Schüler besser kennengelernt. Das Highlight war, dass wir mit einem riesigen Schiff fahren durften.

  124. Die Schwierigkeit war es das Lied auswendig zu lernen und den Tanz richtig zu machen. Das Tanzen bei der Hauptprobe hat mir Spaß gemacht. Die Lektionen die wir geübt haben waren noch relativ streng. Das beste war für mich als wir den Videodreh machten. Und die Putzmaschine war das Highlight für mich.

  125. 1. Meiner Meinung nach ,war die grösste Schwierigkei,t die Choreografie so zu üben, dass sie jeder einigermassen versteht.
    2.Am meisten Spass machte mir der ganze Drehtag ,weil es einfach etwas ganz anderes ist als normal Schule zu haben.
    3.Das Highlight war , dass wir viele verschiedene Sachen zur verfügung gestellt bekommen haben.

  126. 1. Die ersten schwierigkeiten waren: Die Choreografie auswendig zulernen, den es gab manchmal paar schwierigkeiten sich daran zuerinnern, aber nach ca. 4 konnte es man dann auch.
    2. Der dreh vom Viedeo hat mir am meisten Spass gemacht. Witzig war es auch noch als die Reinigungs Fahrzeug durch gefahren sind.
    3. Ein Highlight war es, als wir beim Gotthard auf den Berg rauf gegangen sind und dort gedreht haben. Es war eine schöne Abwechslung zum normalen Schultag.

  127. 1. Schwierigkeiten hatten wir nur, als es um die Choreographie ging, denn wir hatten für einen längeren Zeitraum keinen Musikunterricht gehabt. Daher mussten wir alles auffrischen und teilweise neu lernen. (Reinigungsfilm)
    2. Es hat mir sehr Spaß gemacht, denn ich finde die Musikprojekte der Schönau immer aufregend. Cool ist auch, dass es einzigartig ist und nicht jede Schule solche Projekte mit den Schülern macht.
    3. Mein persönliches Highlight war, als wir als ganzes Schulhaus durch den neuen Gotthardtunnel mit dem Zug durchfuhren und das Video auf dem Gotthard gefilmt wurde.

  128. Mal wieder ein sehr cooles Projekt!
    1. Schwierigkeiten gab es vorallem vor dem Videodreh, denn man musste warten bis alle richtig in der Reihe standen.
    2. Am meisten hat mir das Tanzen des Refrains gefallen.
    3. Mein Highlight war als wir bei den Proben immer synchroner wurden und dann schlussendlich das Endergebnis sehen konnten.

  129. 1. Die Schwierigkeiten waren, dass manche Leute unmotiviert waren beim einstudieren vom Tanz. 2. Schlussendlich hat mir alles gefallen. Das einstudieren vom Tanz war spaßig und dass Endergebnis war hervorragend.
    3. Die Highlights waren, dass es noch eine Gruppe gab die noch für den Song gerapt haben und sie haben noch ein paar Extras für das Video gemacht.

  130. 1. Das Aufstellen war beim Gotthard-Projekt nicht sehr schwierig, weil wir nicht bestimmte Plätze zugeteilt bekommen haben. Bei diesem Projekt war das ein bisschen anders und ich finde so schön in Reihen aufgestellt sieht es im Endeffekt besser aus.
    2. Es hat Spass gemacht in der Klasse die Tanzschritte zu lernen für das Reinigungsprojekt. Beim Gotthard-Projekt hat mir der ganze Tag sehr Spass gemacht mit der Carfahr u.s.w
    3. Die Highlights bei beiden Videos finde ich, dass es mit der Drohne gefilmt wurde. Und speziell beim Reinigungsprojekt, dass wir so viel Reinigungsmittel zur Verfügung gestellt bekommen haben.

  131. 1. Am Anfang fand ich es schwierig, als wir den Tanz auswendig können mussten. Allerdings war es schwierig zu tanzen und gleichzeitig singen.
    2. Das Video zu machen fand ich am spannendsten, weil viele Schüler mitgemacht haben. Es war sehr cool, dass wir so ein Projekt machen konnten.
    3. Nachdem ich das Gotthard-Projekt miterleben durfte, fand ich dieses Projekt auch sehr spannend auch wenn es nicht so gross wie das Gotthard-Projekt war. Ich finde, dass alle Schüler super mitgemacht haben und wir ein gutes Ergebnis erreicht haben.

  132. 1.Am meisten Schwierigkeiten hatte ich mit dem merken der Aufstellung. Das liegt daran das viele es auch nicht mehr genau wussten und es so ein grosses durcheinander gab. Glücklicherweise waren da noch die Lehrer die uns halfen.
    2. Den gtössten Spass hatte ich an dem Video dreh. Es war mal eine Abwechslung zu dem sonstigen Unterricht.
    3. Das Highlight war es auf jedenfall das Endprodukt zu sehen da wir uns alle viel mühe gaben das dieses Video gut wird. Letztendlich bin ich auch mit unserer Leistung zufrieden.

  133. 1. Schwierig war beim Tanzen auch mit zu singen. Ich denke viele hatten mit dem Problem.
    2.Es hat Spass gemacht mit den anderen Klassen zusammen zu arbeiten und Zeit zu verbringen.
    3. Das Highlight war als wir das Video gesehen haben, waren wir ziemlich stolz auf uns, weil es sehr toll aussah.

  134. Das schwierige war es richtig mit der Musik zu tanzen. Der Videodreh war sehr spannend zum zuschauen. Das Highlight war es beim Dreh den Schülern zuzuschauen und das Projekt zu geniessen.

  135. 1.Die einzige Schwierigkeit die es gab, war es das wir alle gleichzeitig und synchron tanzen und im richtigen Moment uns beugen oder aufrichten.
    2.Es hat sehr spass gemacht den Tanz im Musikunterricht zu üben und es aufzunehmen und es danch auch mit den anderen Klassen tanzen durften.
    3. Das Highlight war das wir alles gleich gekleidet waren und auch farbige Bänder hatten.

  136. 1. Was war die Schwierigkeit?
    Es war ein bischen stressig aber nach dem video dreh war es wigentlich nicht so schlimm.
    2. Was hat Spass gemacht?
    Der tanz der war nicht so schwierig aber es hat auch noch spass gemacht und man das mit den reiniguns flaschen hoch zu werfen hat auch spass gemscht.
    3. Highlights?
    Als alle schüler die spülmittel hoch geworfen haben und noch das reinigungs auto in der mitte durch gefahren sind und das es eine abwechslug als sonst.

  137. 1. Was waren die Schwierigkeiten?
    Den Tanz zu lernen am Anfang war es nicht so einfach aber es wurde immer leichter.
    2. Was hat spass gemacht?
    Das tanzen in der Schule und das proben und als wir am Ende drausen standen und es geschafft haben.
    3. Highlights?
    Als wir die leeren flaschen in die luft werfen konnten und alle Schüler und Schülerinnen auf dem Hardplatz standen umd wir mit dem tanz begangen.

  138. 1. Die schwierigkeiten waren nach meiner meinung das wir alles im takt waren
    2.Was am meisten spass gemacht hat war den tanz zu tanzen und ihn zu lernen.
    3.Das Highlight war das mit dem Video dreh

  139. Es wahr sehr lustig zu zu schauen wie meine Klassen kameraden den Tanz geübt haben. Aber es wahr sehr langweilig bei den Aufnahmen zu zu sehen weil ich einfach nur da sass.

  140. 2. Was hat Spass gemacht?
    Der Tag war ein tolles Erlebniss.
    Mir hat es sehr spass gemacht, nach dem Tag war ich aber sehr müde und wollte nach dem drehen sofort nachhause. Der Teil mit den Flaschen in die luft werfen war toll.

  141. 1.Die Schwierigkeit war das man mit allen Schülern im Takt sein musste.
    2.Mir hat es sehr spass gemacht das Projekt draussen im schönen Wetter zu machen.
    3.Das Highlight war das es noch eine Liebesgeschichte gab.

  142. 1. Die Schwierigkeit bestand darin im richtigen Takt zur Musik zu tanzen, sodass es schön aussah.
    2. Mir hat besonders gut die Hauptaufführung gefallen der Videoclip mit vielen Klassen gedreht wurde. Mit der Drohne könnte man alle Filmen.
    3. Mein Highlight war das fast alle gut mit gemacht haben, auch bei den Proben in den normalen Musik Lektionen.

  143. 1. Die Schwierigkeiten waren die Proben ganz am Anfang, weil es anstrengend war die ganze Zeit den gleichen Tanz zu wiederholen.
    2. Mir hat es Spass gemacht das Lied zu singen weil ich gerne singe. Der Tanz hat mir auch gefallen und es war nicht besonders schwierig ihn zu erlernen.
    3. Das Hightlight für mich war ganz klar der Drehtag weil wir alle zusammen Spass hatten und man jetzt selbst auf sich stolz ist 🙂

  144. 1. eine schwirigkeit war der tanz am anfang bevor wir es lernten.
    2.am meisten hat mir spass gemacht das wir keine schule hatten
    3. ein Highlights war das schluss ergebnis

  145. 1.Eine schwirigkeit war die einzelnen Schritte zu lernen und sie zu prefektionieren
    2.Es war eine schöne Abwechslung zum normalen Unterricht und war Spanne
    3.Das fertige Video anzusehen

  146. Was waren die Schwierigkeiten?
    1.Es war schwierig mit zu singen und gleichzeitig zu tanzen
    was hat spass gemacht?
    2.Mir hat spass gemacht zu tanzen
    Highlights?
    3.wir hatten früher schulschluss:)

  147. Anida & Leonie sagt : Es war stressig aber auch Lustig.
    Das Highlight war Das wir Spass hatten.
    Das schöne daran wahr das wir alle die gleiche Farbe an hatten.

  148. Leonie sagt : Es war stressig aber auch Lustig.
    Das Highlight war Das wir Spass hatten.
    Das schöne daran wahr das wir alle die gleiche Farbe an hatten.

  149. 1.Ich fand es schwierig ihm perfekten takt zur musik mit allen anderen schülern zu sein.
    2.Mir hats spass gemacht das wir das projekt mit so vielen schülern gemacht haben.
    3.Für mich war das ergebniss und die liebes geshichte das Highlight.:)

  150. 1. Es war eigentlich sehr einfach einfach bei der Choreografie gab es schwierige stellen z.B. der Schluss frees.
    2. Am meisten spass hat das ausprobieren der Choreografie.
    3. Das Highlight war das alle mit gemacht haben.

  151. 1)Am anfang war die Schwierigkeit das wir es nicht konnten man müsste er alles üben bis alle gleichzeitig waren.Man musste im Takt bleiben und sich die Choreografie merken was nach wie vor kommt!!!Es war auch weil ein paar nicht die Motivation dazu hatten aber die bei ein paar gekommen war aber es war trotzdem schwierig!.Es hat mir Spass gemacht zu tanzen zu singen ? und zusammen zu arbeiten das was am schluss von der ganzen Arbeit rausgekommen ist ist der Hammer wir haben uns alle viel Mühe gegeben und ohne Herr hengartner hätten wir das nicht geschafft weil er sich so gut mit all diesen sachen umgehen kann.Das grösste Highlight war der Tanz für mich und das wir im video alle gleich ausgesehen haben nur hald die bandanas.Ich würde gerne noch so ein Musikvideo mit oz SCHÖNAU und oz engelwies.ich Danke an der ganzen Schule für diese Video das war ein tolles Erlebnis!!????

  152. 1 Schwierig fand ich die Schritte miteinander gleichzeitig zu machen.Auch noch schwierig fand ich draußen mit den andern zusammen zu Arbeiten.

    2 Spas hat mier das tanzen gemacht und die schöne Musik als Hintergrundmusik.Und ich fand es toll zu sehen wie sich andere ferbesern

    3 das Video im internet zu finden und es mier imer wieder an zu schauen ? ????

  153. 1) Die Schwierigkeiten meiner meinung nachr war den tanz am anfang zu proben weil man es diganze zeit wiederholen mussten!
    2)Am meisten spass gemacht hat mir der drehtag weil es etwas neues war & wir keine normale schule hatten:)
    3)Das Highlight war das wir früher schulschluss hatten:) & das Endergebnis

  154. Die Schwierigkeiten waren das wir alle zusammen gleichzeitig was machen mussten. Und wen es jemand nicht gleichzeitig gemacht hat sah es dann komisch aus und mussten dann alles wieder von vorne beginnen. Mir hat es spass gemacht mit der Klasse den tanz zu üben. Die Highlights waren als alle die Putzmittel werfen konnten.

  155. 1. Das Schwierigste war die Proben ganz am Anfang, weil es anstrengend war die ganze Zeit dem gleichen Tanz zu wiederholen aber nach einer weile hab ich mich drangewöhnt
    2.Das tanzen in der Schule und das proben und als wir fertig waren und draussen standen und es geschafft haben.Was am meissten Spass gemacht hat war die Tanzschritte zu üben und schlussendlich es vor zu tanzen und wo wir die flaschen in die luft geworfen haben.
    3.Das Hightlight für mich war der Drehtag weil wir alle am schluss zusammen Spass hatten und man jetzt selbst auf sich stolz sein kann

  156. 1 Es war schwierig mit den ganzen schülern im takt zu bleiben. Es war streng weil man muste es immer wider wiederholen.
    2 Mir hat es spass gemacht mit der ganze schule ein viedeiprojekt zu machen.
    3 Das highlight war das sehr viele mit gemacht haben.

  157. 1.Was waren die Schwierigkeiten?
    Das hinunterbeugen im letzten Teil vom Tanz war sehr anstrengend
    2.Was hat Spass gemacht?
    Eig alles war relativ spassig,weil man mit vielen Leuten zu tun hatte
    3.Highlights?
    Choreo vorallem,und die Flaschen die hochgeworfen wurden

  158. Ich fand dass video sehr gut geschnitten.
    Ich fand es schwierig im takt zu blriben mit den anderen.
    Ich fand es gut dass es kein zu schwieriger Tanz war so dass in alle lernen konnten.Ich fand das Projekt an sich sehr cool.

  159. Am Anfang war es nicht so gut weil fast alle konnte den Tanz nicht so gut, aber mit der Zeit wurde es immer besser. Mir hat es Spass gemacht zu tanzen es was sehr lustig zu zusehen wie die anderen tanzten. Mein Highlight was es, wo wir alle uns auf dem Schulhof trafen und zusammen getanzt haben.

  160. 1. Die Schwiriegkeit war das man mit allen Schülern im Takt sein musste.
    2.Mir hat es spass gemacht das Projekt draussen im schönen Wetter zu machen.
    3.Das Highlight war das es noch eine Liebesgeschichte gab.

  161. Die Schwierigkeiten waren das mit dem auf stellen also in den Klassen und in den reihen. Und es war auch das mit dem putzauto das durch die Mitte fahren musste. Mir hat das mit dem Flaschen hoch werfen Spass gemacht. Was mir auch noch Spass gemacht hat war das wir es draussen gemacht haben. Das mit dem putzauto und das mit dem Flaschen hoch werfen.

  162. 1.Die Schwierigkeit war mit allen Schüler im Takt zu sein. 2. Mir hat es spass gemacht mit allen Schüler zu Tanzen. 3.Das Highlight war das ergebnis zu sehen.

  163. 1 Die grösste Schwierigkeit wahr das alle gleichzeitig im gleichen Takt sein mussten
    2 Mir hat es sehr spass gemacht für das Projekt zu üben. 3 Mein persönliches Highlight war das als wir die Reinigungsmittel in die Luft geschmissen haben und das es später in Slom abgespielt wurde.

  164. Die Schwierigkeit war das alle im gleichen Moment bei „Sweep the dust under your feet.“ aufstehen mussten. Mir hat es Spass gemacht das wir das Musikvideo draussen gemacht haben und nicht in einer Halle. Mein Highlight war als wir die Waschmittelflaschen in die Luft geworfen haben. Ich freue mich auf das nächste mal.

  165. 1. Die schwierichkeit war die Choreografie zu lernen und zu schauen das man synchron ist. Es ist schwierig synchron zu sein ,weil man auf die anderen schauen muss und auch auf seine eigene bewegungen.
    2. Die Flaschen in die luft zu werfen hat sehr spass gemacht . Manchmal ist
    einbisschen Spülmittel ausgeleert.
    3.Das Highlight war das fertige Musikvideo anzuschauen. Das Video ist sehr toll geworden.

  166. 1.Was waren die schwierigkeiten
    Man musste immer synchron sein das war anstrengend und das man es so oft wiederholen musste .
    2. Was hat spass gemacht
    Denn Tanz zu proben war immer wieder lustig
    und das ,dass end ergebniss so gut aussiet.
    3.higlits
    Das wir mit machen durften.

  167. 1. Ich finde die Herausforderung war : Das wir alle im gleichen Takt bleiben mussten, wenn es jemand falsch machte musste man wieder alles von neu anfangen. 2. Was mir Spaß machte ist, das wir keinen normalen Unterricht hatten, sondern mal eine Abwechslung. 3. Mein Highlight war das wir es schnell alle im gleichen Takt machten und es nur Schwierigkeiten am Anfang gab.

  168. 1.Die Schwierigkeiten waren für mich den Takt zu halten mit den anderen.
    Und das mit dem Frezze am Schluss war auch schwierig für mich.
    2. Das Tanzen mit den anderen war für mich das beste. Das wir Engelwiesler mit den Schönauer zusammen Spass hatten.
    3. Das wir die Reinigungsbehälter in der Luft warfen und sie alle zusammen auf dem Boden geknallt sind. Das mit dem Reinigungsfahrtzeug war der hammer.

  169. Das aufstellen war schwierig da manche immer wieder aus der Reihe gegangen sind und man nicht mehr wuste wo man hin muss.
    Es war auch teilweise schwierig mit den anderen im Gleichtakt zu bleiben da andere schon einen Schritt voraus waren.
    Es hat spass gemacht den Tanz zu üben und vor zu tragen. Es war auch lustig die Flaschen hoch zu werfen und mit den anderen zu Tanzen.
    Das Highlight war den fertigen film zu sehen nach der ganzen überei. Es war auch ein Highlight so viele Schülerinnen und Schüler auf einem Platz zu sehen.

  170. Die Schwierigkeit war mit allen im takt zu sein. Es hat Spass gemacht vor der Kamera zu tanzen. Das Highlight war wir haben alle toll mitgemacht.

  171. 1.Die Schwierigkeit war power zu haben um den gleichen Tanz zu wiederholen.
    2. Mir hat es spass gemacht wie alle freude hatten am Projekt.
    3.Mein Highlight war beide Oberstufen tanzen zu sehen.

  172. 1Die Schwierigkeit war das wir allei zusammen
    Tanzen mussten. Am meisten Spass gemacht hat mir als wir die Flaschen nach oben werfen mussten. Das Highlight war mit dem Reiniguns wagen.

Kommentare sind geschlossen.